Ortskundig - Neues Schild weist auf die Kolpingkapelle hin

Kolping-Diözesanpräses Dr. Stefan Killermann legte letzte Hand an das neue Hinweisschild am Glockenturm in der Reichenaustr.

"Ortskundig" - Ortskundig ist nach eigener Beschreibung ein digitales Angebot, bei dem sehenswerte Orte der Region durch lokale Ortskundige gesammelt werden. Es lädt, so der Text auf der Homepage www.ortskundig.de, Menschen aus der Region ebenso wie Reisende ein, Ausflüge zu unternehmen und spirituelle Orte in der Gegend zu entdecken. Das Gemeinschaftsprojekt der Katholischen Kirche in Augsburg und Eichstätt und vielen weiteren Projektpartnern wird ermöglicht durch das Förderprogramm LEADER der Europäischen Union.

Kirchen, Kapellen, Wegkreuze, ... aber auch Grotten, Höhlen, Lichtungen, Ruinen und Quellen sind besondere Orte, Kraftorte, ja heilige Orte, an denen man sich und Gott begegnen kann. Orte der spirituellen Einkehr, die aus der Hektik des Alltags entführen, genau so wie sie erholsamen Urlaubsphasen Tiefe verleihen können: Zu diesen Orten gehört auch die Kolpingkapelle in der Eichstätter Reichenaustr. Das neue Schild erzählt über einen QR-Code die Geschichte der Kapelle und verrät, was man tun muss, um die Kapelle zu besichtigen, innere Einkehr zu halten oder auch einen Gottesdienst in ihr feiern zu können.

"Mit dem Beten, und mag es auch noch so mangelhaft gewesen sein, habe ich noch immer mehr ausgerichtet als mit allem irdischen Sorgen und Abmühen". Adolph Kolping (KS 2, S. 347)

 

08.07.2024