Weltgebetstag des Kolpingwerks und BERGER FORUM

Was wir aus der Corona- und Klimakrise lernen können
Termin
28.10.20 19:00 Uhr
Ort
Berg b. Neumarkt
Veranstalter
Kolping BV Neumarkt


„Wir befinden uns in einer Epoche beschleunigter Veränderungsprozesse und tiefer sozialer, ökonomischer und ökologischer Umbrüche und Krisen“; dieser Satz steht in einem Thesenpapier von Dr. Martin Schneider aus dem Jahr 2016. Dieses Jahr hat uns vor Augen geführt, wie die Corona-Pandemie unser gesellschaftliches und berufliches Leben einschneidend verändert hat. Dr. Martin Schneider, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Christliche Sozialethik der Ludwig-Maximilians-Universität München, beleuchtet in seinem Vortrag die Einstellungen und Fähigkeiten, die in Krisenzeiten von jedem von uns gefordert werden.

Künftig werden wir noch mehr Krisen als Chancen begreifen und einen Perspektivenwechsel vornehmen müssen. Mit den Worten von Adolph Kolping könnte das so formuliert werden: „Nur mutig voran und Gott wird das Gute nicht ohne seinen Segen sein lassen“.

Der Abend in Berg wird genutzt, um mit dem Autor über seine Thesen zu diskutieren.