Kolping-Förderpreis 2023

Liebe Kolpingbrüder,
liebe Kolpingschwestern,

in zahlreichen Kolpingsfamilien und in den Bezirksverbänden wird gute, nachahmenswerte Verbandsarbeit geleistet. Diese Ideen und Aktionen vor Ort wollen wir stärken und bekannt machen. Daher haben wir den Kolping-Förderpreis ins Leben gerufen. Alle zwei Jahre sollen damit Aktionen ausgezeichnet werden, die die Verbandsarbeit besonders bereichert haben.

So wollen wir einerseits gelungene Aktionen finanziell fördern und durch die Verleihung eines Preises diese öffentlich bekannt machen als Anregung für andere.

Wir freuen uns auf viele Bewerbungen, die das vielfältige Engagement bei Kolping zeigen!


Mit freundlichen Grüßen

Eva Ehard       Msgr. Dr. Stefan Killermann   Ewald Kommer
Diözesanvors.   Vorsitzendes Jury-Mitglied       Diözesangeschäftsführer

Gewinner Kolping-Förderpreis 2021

Der Kolping-Förderpreis 2021 ging an folgende Kolpingsfamilien:

Kolpingsfamilie Beilngries - 500 €
Trotz Corona-Einschränkungen in den letzten zwei Jahren konnte die Kolpingsfamilie erfolgreich gleich zwei Projekte durchführen, nämlich  die Aktion „Woast das no?“ und das „Kolping-Quiz mit Preis“.

Kolpingsfamilie Eichstätt - 1.000 €
Die Kolpingsfamilie hat überlegt, wie sie trotz Corona-Einschränkungen im vergangenen Jahr aktiv sein könnte und hat am Kolpinghaus in Eichstätt zum allgemeinen Nutzen eine öffentliche E-Ladesäule errichtet.

Kopingsfamilie Wolframs-Eschenbach - 1.500 €
In der Kolpingsfamilie wurden die Projekte an Freitagen den gemeinsamen Wochenausklang „Abendgedanken“ sowie jeweils am 24. des Monats „Countdown“ zur Erstellung einer Weihnachtskrippe durchgeführt. Es war in der zurückliegenden Zeit eine Herausforderung, solche Projekte zu planen und mit allen Vorgaben sicher durchzuführen.

Ein herzliches Dankeschön an alle für ihr Engagement!